Nicht dass ihr denkt, dass das wirklich alles soooo einfach ist mit dem mal eben alles aufgeben und in Süden zu reisen. Nein, es gibt auch lästige Sachen zu erledigen. Meine Wohnung in Frankfurt am Main habe ich ja aufgelöst und da dort bisher auch mein Firmensitz war, habe ich mir in Frankfurt-City ein Büro angemietet mit Telefonkraft und Postannahmestelle. Nun müssen dazu nicht nur sämtliche Formulare, Stempel und Registrierungen auf die neue Anschrift geändert werden, sondern auch die Gewerbeanmeldung muss umgemeldet werden, dito Fahrzeugscheine und Handelsregistereintrag. Zur Umänderung der Fahrzeugscheine benötigt man jedoch (zumindest in Frankfurt am Main) erst die Bestätigung der Stadt für die Gewerbeummeldung sowie den aktualisierten Handelsregistereintrag. Für letzteres benötigt man erstmal einen Notartermin, um den Handelsregistereintrag auf die neue Adresse umschreiben lassen zu können. . Usw. – in der heutigen Zeit ziemlich kompliziert und eine Sache, die sich über Wochen hinzieht. Man könnte ja auch alles in einem Schub online machen…. Naja, aber jeder möchte ein Stück Geld verdienen. Natürlich ist das Ganze nicht kostenlos. Kostet nicht die Welt, aber einfach viel zu kompliziert. Meinen Stundensatz noch drauf gerechnet ist es doch wieder eine kostspielige Angelegenheit….
Aber nun gut, die Unterschrift beim Notar ist geleistet und nun heißt es warten auf die Papiere, damit ich noch die Fahrzeuge ummelden kann – bevor es dann am 09.09.2015 um 09:09 Uhr los geht nach Südspanien.