Wir haben heute einen Ausflug nach La Marina gemacht.  Die meisten Strände an der Costa Blanca in Spanien sind ja wirklich wunderschön, so auch dieser in La Marina. Für einen Strandspaziergang war es einfach ein Traum.  Man kann dort sicherlich mindestens eine Stunde am Strand laufen und das Gleiche halt auch wieder zurück.

Wer von Deutschland aus die weite Reise auf sich nehmen will, dem kann ich mit Kindern unbedingt den Campingplatz in La Marina empfehlen:
http://www.campinglamarina.com/de/
Da es dort auch Bungalows zu mieten gibt, wäre meine Empfehlung ggf. in den Herbstferien mit dem Flugzeug bis Alicante zu fliegen und so einen Bungalow zu mieten. Der Campingplatz läßt wirklich keine Kinder-Wünsche offen und bis Ende Oktober kann man wirklich noch im Meer baden, so dass man schön den Sommer verlängern könnte. Außerdem wird es zu der Zeit nicht mehr so voll sein, da die spanischen Kinder ja von Juni – bis August 3 Monate Sommerferien haben.  In dieser Zeit wird es eher schwierig bis unmöglich werden dort kurzfristig etwas zu buchen, selbst mit Wohnwagen.

La Marina hat neben dem tollen Strand aber noch viel mehr zu bieten, was man an den meisten anderen Stränden an der Costa Blanca nicht sieht: direkt davor liegt ein Wald!  Nicht so wie in Deutschland mit Buchen oder großen Tannenbäumen, sondern mehr ein Kiefernwald. Und insgesamt natürlich wesentlich karger, da es ja kaum regnet.  Der Wald erinnert irgendwie ein bisschen an dürre Heidelandschaft oder auch an Italiens Strände. An der Ostsee auf Zingst und Darß habe ich auch schon ähnlichen Wald gesehen, allerdings ist es hier in Spanien natürlich schon im April teils wärmer als dort im besten Hochsommer. Da man leider so einige sehr trockene Bäume sieht, die sich anscheinend grad wieder erholen, sieht es so aus, als hätte es vor ein paar Jahren mal einen Waldbrand gegeben. Auszuschließen ist das bei den oft sehr heißen Temperaturen ja nicht. Aber es lohnt sich wirklich dort mal durchzulaufen, es sind teils richtige Trampelpfade vorhanden und wenn man mitten drin steht ist es sehr grün.

Zwischen dem Wald und dem Strand liegt das Restaurant Candela. Dort haben wir lecker gegessen. Was soll ich sagen… wir waren so hungrig, natürlich wie immer am Rumalbern und Quatschen und es war dermaßen lecker, dass ich leider vollkommen vergessen habe Fotos vom Essen zu machen. Es ist dort aber wirklich zu empfehlen, ich war schon ein weiteres Mal dort. Von Venusmuscheln, Paella, Fisch oder Tapas bis zur Pizza und frischem Salat gibt es wirklich eine große Auswahl und es sieht alles sehr lecker aus. Und das, was wir gegessen haben, war wirklich super, super lecker. Einzig die Nachspeisekarte ist jetzt nicht so der Traum, aber man kann sich ja auch mit einem Café Bombom begnügen (schmeckt nach sehr süßem Espresso mit Kondensmilch). Anscheinend haben die vom Restaurant keine Webseite, aber hier zumindest ein Video:

2016_04_27_la_marina_strand_01_c 2016_04_27_la_marina_strand_02_c 2016_04_27_la_marina_strand_03_c 2016_04_27_la_marina_strand_04_c 2016_04_27_la_marina_strand_05_c 2016_04_27_la_marina_strand_06_c 2016_04_27_la_marina_strand_09_c 2016_04_27_la_marina_strand_10_c 2016_04_27_la_marina_strand_11_c 2016_04_27_la_marina_strand_12_c 2016_04_27_la_marina_strand_14_c 2016_04_27_la_marina_strand_16_c 2016_04_27_la_marina_strand_17_c 2016_04_27_la_marina_strand_18_c 2016_04_27_la_marina_strand_19_c